Startseite | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Haftungsausschluss

Über uns

London-Flair in Regensburg

Michael Pilz hat die Geschäftsführung übernommen. Fotos: xby/Pilz

Reinhausener Friseursalon hat neuen Chef und neuen Namen
Nicht mal London konnte in diesem Fall mit Regensburg mithalten: Statt in der britischen Hauptstadt zu bleiben, entschied sich Michael Pilz, wieder nach Regensburg zurückzukehren und den Friseursalon seiner Eltern in Reinhausen zu übernehmen. Deshalb hat der Salon in der Donaustaufer Straße 16 a seit Kurzem einen neuen Namen: Statt „Eveline“ heißt er nun „Michael und Eveline Pilz“.
Fast 40 Jahre lang gibt es in Reinhausen diese Adresse für den perfekten Schnitt, moderne Haarfarben und einen kleinen Plausch zwischendurch. Viele Stammkunden kamen in dieser Zeit in den Salon, um die neuesten Trends auf ihrem Kopf auszuprobieren oder mit einer neuen Farbe im besten Fall ein neues Leben zu beginnen. Ludwig Pilz, der zugleich Obermeister der Friseurinnung Regensburg ist, hat zusammen mit seiner Frau Eveline den Salon immer wieder umgestaltet und ein modernes Ambiente für die Kunden geschaffen. Erst vor wenigen Wochen gab es die letzte kleine Renovierung. Nächstes Jahr übergibt Eveline Pilz ihrem Sohn Michael das Geschäft, die Geschäftsführung hat Michael Pilz bereits übernommen.
Insgesamt sechs Haarprofis, darunter vier Meister, verschönern zurzeit an zwölf Plätzen Frauen, Männer und Kinder jeden Alters – ein kompetentes Team für alle Belange rund um Haare. Auch die Beratung der Kunden steht im Fokus, vom perfekten Schnitt für jeden Typ bis zur passenden Pflege für jede Haarform. Michael Pilz hat inzwischen nicht nur den Namen des Salons geändert, sondern auch die Schaufenster mit modernem Style neu gestaltet. Zehn Jahre lang war der heute 35-Jährige beruflich in München, Berlin und London unterwegs. Sieben Jahre arbeitete er als Creative Stylist und Creative Director für Vidal Sassoon in der britischen Hauptstadt. Zahlreiche Veranstaltungen wie internationale Fotoshootings oder die London Fashion Week waren die Highlights seiner bisherigen Karriere. Michael Pilz versank aber nicht in der Modewelt, sondern nutzte die Zeit, um sich selbst und andere Topfriseure weiterzubilden. Diesen besonderen Ansatz möchte er in Regensburg weiterverfolgen. Bei vielen Friseuren höre die Weiterbildung der Mitarbeiter nach der Ausbildung oder einem Seminar auf. „Ich möchte nachhaltig für gute Qualität sorgen und die Mitarbeiter kontinuierlich weiterbilden“, sagt er.

Weitere Infos gibt es unter Telefon
(09 41) 4 18 61, auf www.saloneveline.de und auf Facebook und Instagram.
Mittelbayerische Zeitung [223 KB]

  Copyright und Design by Peter Bäumel - Alle Rechte vorbehalten/All rights reserved